Elba Active 2016
ElbaActive 2016: ab dem 8. März ist die Insel Elba das Paradies für Outdoor-Aktivitäten und Radfahren.

Für mehr als einen Monat, vom 8. Mai bis 21. Juni 2016, beherbergt die Insel Elba, wie jedes Frühjahr, ElbaActive: einen vollen Kalender an Veranstaltungen und Aktivitäten für Outdoor-Enthusiasten und Radfahrer.

Der Frühling auf Elba, der Insel, die vor gut sieben Millionen Jahren aus dem Herzen der Erde aufgetaucht ist: ein klarer Himmel, Wolken die wie kleine flauschige Baumwollbüschel erscheinen und es eine atemberaubende Aussicht, die man das ganze Leben nicht wieder vergisst, sind garantiert. Genau deshalb ist sie das beliebteste Reiseziel derer, die die Zeit im Freien mögen, mit der Natur im engen Kontakt stehen, Leidenschaften frönen wollen, ihre eigene Balance finden wollen oder manche Erfahrungen auch zum ersten mal machen, wie beispielsweise Klettern oder Kanu-fahren.

Mit seinen endlosen Rad- und Wanderwegen, trifft Elba den Nerv von Extremsportlern, aber auch von ruhigeren Personen. Die größte Insel des Toskanischen Archipels hat eine Berufung für die Natur, wie keine andere.

Dort gehen Sport, Umwelt und geistiges Wohlbefinden Hand und Hand mit Abenteuern. Man kann kilometerlangen Pfaden folgen und die Natur, wie ein Wanderer, Höhlenforscher, Walker oder Bootsfahrer, entdecken.

Dies alles geht auf einem einzigen Gebiet, sowohl über als auch unter dem Meer. Um auch die aktivsten Gäste zu begrüßen, gibt es die typischen Klippen, faszinierende Meeresböden, natürliche Höhlen, welche von den Wellen geformt wurden, viele Arten von Fischen und unberührte Meeresreservate, wie Scoglietto in Portoferraio.

Gerade im Frühjahr heißen wir die anspruchsvollsten Taucher willkommen, während über der Oberfläche der starke Wind das Meer bewegt. Die Einzigartigkeit der Insel befindet sich in der Lebensphilosophie, welche spontan Abendteuer und Sport mit Kultur, Geschichte und der Achtung der Natur verbindet. Massagen, Spa, traditionelle Küche, Yoga und Meditationen und nur einige der Entspannungsmöglichkeiten Elbas.

An einem Tag auf der Insel kann man die unterschiedlichsten Dinge erleben: morgens auf einem der Wege der GTE (Grande Traversata Elbana), der "großen Überquerung", am Nachmittag auf einem Mountainbike, auf einem der Pfade innerhalb des Capolivieri Bike Parks, auf dem Vorgebirge des Monte Calamita. Die Kulisse für all das bieten die mediterranen Felsen und duftenden Wege, von denen aus man die kleinen Dörfer und die lebende Natur entdecken kann. Es ist eine Insel wie keine andere: das ist Elba.